Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salze zur Beruhigung für Mensch und Tier

Der Stress des Alltags plagt in der heutigen Zeit die meisten Menschen. Nicht nur, dass sie bei der Arbeit großes leisten müssen. Kommt dann noch der tägliche Verkehr dazu und die eigene Familie, die auch nach einem harten Tag noch gerne Aufmerksamkeit wünscht, wird der Körper irgendwann unruhig. Diese Unruhe wirkt sich unterschiedlich aus. Sei es in Sachen verminderter Konzentration, hoher Müdigkeit oder man wird öfter krank. In der heutigen Zeit liegen vielfach Krankheiten nah beieinander. Jemand, der oft krank ist, hat nicht unbedingt ein schlechtes Immunsystem. Oftmals gibt es nur keinerlei Zeit zur Entspannung im Alltagsplan. Man räumt sie sich immer seltener ein. Und darunter leidet der Körper und zeigt sich mit der Zeit kränkelnd. Doch nicht nur beim Menschen gibt es diese Probleme. Auch bei Haustieren gibt es immer öfter Momente, in denen man die Unruhe des Tieres spüren kann. Sei es zu besonderen Zeiten wie Silvester, wenn es draußen knallt oder bei Reisen, wo sich Umgebung und auch die Luft verändert. Manche Tiere verdauen dies schlechter als andere und reagieren nicht nur mit Nervosität, sondern auch mit Durchfall. Doch die Homöopathie hat hierzu eine gute Antwort, die man für sich, als auch für seine Haustiere sehr gut nutzen kann.

 

Natürliches Hilfsmittel zur Beruhigung

Schüssler Salze zur BeruhigungDie Schüssler Salze zur Beruhigung einzusetzen ist eine gute Methode, es so schonend wie möglich zu machen. Oftmals wird Johanniskraut oder Baldrian eingesetzt, welches aber nicht so effektiv wirken kann, wie manche Schüssler Salze. Unterschieden wird beim Menschen die nervliche Beruhigung oder die allgemeine Beruhigung. Die reguläre Beruhigung beim Menschen wird oftmals mit den Schüssler Salzen 3 Ferrum Phosphoricum und 7 Magnesium Phosphoricum angegangen. Diese sorgen für einen ganz guten Ausgleich. Hierbei wird 3 bis 6 Mal täglich eine Tablette eingenommen und auf der Zunge aufgelöst. So kann sich die Wirkung des Schüssler Salzes sehr gut entfalten und zeigen, was in ihr steckt. Die Nerven-Beruhigung fordert schon etwas mehr von den Salzen ab. Hier werden die Salze Nummer 2, Nummer 3, Nummer 5, Nummer 7 und Nummer 19 genutzt. Auch hier ist eine Einnahme von 3 bis 6 Mal pro Tag möglich, allerdings sollten niemals mehr als drei verschiedene Schüssler Salze zur Beruhigung eingenommen werden. Wichtig ist im Vorfeld natürlich auch, sich mit seinem Heilpraktiker zu besprechen. Denn er kann am besten bei der Auswahl der passenden Salze helfen. Hierbei wird auch die Menge angesprochen, die sich beim Menschen nach Alter und Körpergröße richtet.

 

Beruhigung auch für Tiere mit Schüssler

Tiere zu beruhigen, ist jedoch genauso einfach, wie beim Menschen. Auch hier wird unterschieden nach allgemeiner Beruhigung oder einer Nerven-Beruhigung. Da sich das Tier wahrscheinlich keine Zeit lassen wird, die Tablette auf der Zunge zergehen zu lassen, sind Globuli sehr hilfreich. Bei einem Hund können diese einfach in den Rachen gelegt werden. Der Hund wird sie dann wahrscheinlich nicht wieder ausspucken. Doch nicht nur bei Hunde ist diese Vorgehensweise hilfreich. Selbst bei Pferden oder sogar Kleintieren und Katzen wird die Heilung mittels Homöopathie immer größer geschrieben und mittels Schüssler Salzen behandelt. Angewandt werden in beiden Fällen die gleichen Sorten wie beim Menschen.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.