Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salze gegen Erbrechen verwenden

Schüssler Salze gegen Erbrechen einzusetzen, kann, je nach Situation und Ursache, sehr hilfreich sein. Jeder von uns leidet früher oder später mal daran und muss sich übergeben. Nicht unbedingt nur, weil man etwas falsches gegessen hat, sondern weil es eine unschöne Nebenerscheinung von so manchen Krankheiten ist. Das Erbrechen an sich hat auch andere Namen wie beispielsweise ausspeien, kotzen, kübeln oder reihern. Wobei gerade letztere Aussage eigentlich falsch ist. Wie dem auch sei, das Erbrechen besteht aus der umgekehrten Entleerung des Mageninhaltes, der nicht, wie gewohnt über den Darm, sondern über die Speiseröhre geschieht und somit über den Mund ausgeschieden wird. Während des Vorgangs zieht sich der Magen und das Zwerchfell zusammen, der Magenschließmuskel öffnet sich und befördert den Inhalt wieder nach oben. Besonders typisch ist hinterher das Sodbrennen, welches von der Magensäure erzeugt wird, die mit den Wänden der Speiseröhre in Berührung kommt.

 

Die Ursachen für das Erbrechen

Die Ursache des Erbrechens kann sehr unterschiedlicher Natur sein. So können sowohl die Verdauungsorgane als auch das Gehirn erkrankt sein und dem Körper signalisieren, dass er sich erbrechen muss. Jegliche Nährstoffe werden vom Körper wieder abgestoßen. Sei es in Form von Durchfall, oder Erbrechen. Des Weiteren können psychische Ursachen ein Grund für das Erbrechen sein. Nicht umsonst gibt es so manchen Schauspieler oder Sänger, der sich vor lauter Lampenfieber vor seinem Auftritt übergeben muss. Hierbei liegt die Ursache in den Nerven begraben, die überempfindlich reagieren und den ganzen Körper förmlich unter Strom setzen. Schwangere Frauen haben speziell in den ersten Wochen Probleme, die Nahrung bei sich zu behalten und narkotisierte Menschen und Tiere erleben nach dem Aufwachen eine regelrechte Übelkeit, die sie erbrechen lässt.

Leider gibt es zuletzt auch das willentlich herbeigeführte Erbrechen, welches beispielsweise bei Magersucht oder ähnlichen Krankheiten zeigt.

Behandlung mittels Schüssler Salze gegen Erbrechen

Schüssler Salze gegen ErbrechenDie Schüssler Salze gegen Erbrechen sind einfach anzuwenden und durch ihre Zusammensetzung nicht bedenklich. Für gewöhnlich sollte man vor der Einnahme in jedem Fall jemanden aufsuchen, der sich mit Schüssler Salzen auskennt. Dies ist in der Regel der Heilpraktiker. Dieser kann auch per Antlitzanalyse bestimmen, welche Mischung die richtige ist. Häufig wird er jedoch aus den folgenden Salzen wählen:

Wie man die Schüssler Salze gegen Erbrechen einnimmt, bleibt dem Patienten überlassen. Es gibt die Schüssler Salze in Form von Globuli, Tabletten und Salbe. Allerdings eignet sich Salbe im Falle des Erbrechens nicht, weswegen die Einnahme per Globuli oder Tablette empfehlenswert ist. Wichtig ist auch, die Dosierung vom Heilpraktiker zu erhalten, denn diese kann bei Globuli und Tabletten erheblich variieren. Am besten lässt man sich die Kügelchen oder Tabletten im Munde zergehen. So können sie ihre Wirkung am besten entfalten. Eine weitere Möglichkeit ist ein Heißgetränk, welches auf keinen Fall mit einem Metalllöffel umgerührt werden sollte.

In sämtlichen Fällen ist es wichtig, die Ursache des Erbrechens abzuklären und nicht nur die Symptome, sondern die Ursache zu bekämpfen. Mit den Schüssler Salze gegen Erbrechen vorzugehen, ist ein guter Schritt, sollte jedoch von einem Fachmann begleitet werden.

 

Große Auswahl im Internet

Die Schüssler Salze gegen Erbrechen gibt es auch über das Internet. In einigen Internetshops hat man sie auf einen Blick und kann aus einem riesigen Sortiment auswählen, wenn man Schüssler Salze kaufen möchte. Dies ist bei weitem einfacher, als in einem Apotheke zu gehen und dort möglicherweise sogar noch auf die richtigen Schüssler Salze zu warten. Denn manchmal haben die Apotheken sie nicht vorrätig. Über das Internet bekommt man sie stattdessen ganz einfach per Post geliefert. Die Bezahlung erfolgt auf Wunsch per Paypal, Lastschrift oder ganz einfach per Rechnung.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.