Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salze bei Knochenbrüchen einnehmen

Dass man mit einem Knochenbruch selbstverständlich zunächst einen Arzt aufsuchen sollte und möglicherweise das Krankenhaus, dürfte klar sein. Doch danach gibt es zur Unterstützung die Möglichkeit, Schüssler Salze bei Knochenbrüchen anzuwenden. Hierdurch wird die Heilung angekurbelt und in vielen Fällen zeigt sich schon nach kurzer Zeit eine Verbesserung des Heilfleisches. Schüssler Salze sind seit einigen Jahren im Einsatz und sehr erfolgreich in den unterschiedlichsten Sparten der Medizin. Homöopathen empfehlen die Einnahme von Schüssler Salzen vielfach und sie kennen sich auch genau damit aus, wie die Einnahme vonstatten geht und in welcher Dosierung. Wir empfehlen daher, auch einen Homöopathen zur Rate zu ziehen, sofern man Schüssler Salze einnehmen möchte.

 

Welche Schüssler Salze lassen sich bei Knochenbrüchen einnehmen?

Zu empfehlen sind die dabei dir folgenden Schüssler Salze:

[note]

[/note]

In allen drei Salzen sind gute Eigenschaften vertreten, um die Heilung anzukurbeln und den Bruch schneller ausheilen zu lassen. Bei der 1 handelt es sich um Calcium Fluoratum, die 2 ist Calcium Phosphoricum, die 3 das Ferrum Phosphoricum. Im Einsatz ist die Nummer 1 beispielsweise sehr oft, wenn Gelenkschmerzen oder Hauterkrankungen auftreten. Ebenso effektiv wird das Salz bei Krampfadern eingesetzt. Bei der Nummer 2 wird hauptsächlich an Durchblutungsstörungen gearbeitet und der Regeneration, die verbessert wird. Außerdem ist die Nummer 2 bei Problemen mit dem Rücken sehr hilfreich. Ein weiterer Nebeneffekt ist die Verminderung von Infektionen. Die Nummer 3 ist besonders dann zu empfehlen, wenn womöglich Fieber und Entzündungen mit dem Knochenbruch einhergehen. Schüssler Salze bei Knochenbrüchen anzuwenden, ist zur Unterstützung empfehlenswert.

 

Wie werden die Schüssler Salze bei Knochenbrüchen eingenommen?

Schüssler Salze KnochenbrücheEs gibt unterschiedliche Möglichkeiten, die Schüssler Salze einzunehmen. Die meisten kennen wahrscheinlich die Variante, die Tabletten in den Mund zu nehmen und sie auf der Zunge zergehen zu lassen. Häufig lassen sich auf diesem Weg bereits alle drei Salze auf einmal einnehmen. Eine andere Methode ist eine Salbe, die beim Knochenbruch allerdings eher sinnlos ist, da sie nicht auf die Stelle aufgetragen werden kann, wo der Knochen gebrochen ist. Als dritte Variante gibt es auch ein Heißgetränk, in dem alle drei Salze vermischt werden und welches man dann trinkt. Beachten Sie: Schüssler Salze nicht mit einem Metalllöffel umrühren! Auf diese Weise entfalten die Schüssler Salze Stück für Stück ihre Wirkung. Die Einnahme erfolgt mehrmals täglich, die Dosierung bekommen Sie von Ihrem Homöopathen.

 

Wie bedenklich sind Schüssler Salze?

Schüssler Salze sind absolut unbedenklich, weil sie in einer gewissen Dosierung im Körper bereits vorkommen. In manchen Situationen des Lebens erfordert der Körper aber mehr von einem bestimmten Salz, weswegen es wichtig ist, die Salze auch nur gemäß der Dosierung einzunehmen. Die Salze wurden von Dr. Schüssler entwickelt. Zumindest die ersten 12 Stück. Die anderen entwarfen seine Schüler, die jedoch genauso effektvoll sind. Bei einem Knochenbruch wird die Heilung viel verbessert und somit kann auch sehr schnell ein Effekt festgestellt werden. In den meisten Fällen kann der Körper mit den Behinderungen leichter umgehen. Und auch die Seele, die nach einem Knochenbruch nicht selten etwas geknickt ist, wird wieder aufgebaut. Schüssler Salze bei Knochenbrüchen wirken stark unterstützend.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.