Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Welche Schüssler Salze gegen Insektenstiche einnehmen?

Ein Insektenstich ist immer ein lästiges Übel. Das Problem: Nicht nur Stechmücken sind die Übeltäter. Auch Bienen und Wespen verursachen bei manchen Menschen erhebliche Folgen. Daher ist es empfehlenswert, für den Notfall immer ein paar Ideen zu haben, wie man die Folgen dieser unschönen Erlebnisse am besten lindern kann. Schüssler Salze gegen Insektenstiche einzunehmen, kann beispielsweise den Juckreiz lindern und schwächt gleichzeitig das Gift ab, welches das Tier in der Wunde hinterlässt. Wir befassen uns mit dem Insektenstich an sich und empfehlen nachfolgend eine Behandlung mit Schüssler Salze gegen Insektenstiche, beziehungsweise erklären Ihnen, wie Sie am besten vorgehen.

 

Insektenstiche – Warum es so zwickt und zwackt

Die Urheber von Insektenstichen sind in der Regel sogenannte Hautflügler. Dazu zählen Honigbienen, Wespen, Hornissen oder Stechmücken. Ebenso können aber auch Ameisen die Ursache sein. Das Problem ist, dass der Mensch nicht einmal bewusst schuld an dem Stich ist. Des Weiteren ist der Stich an sich keine mutwillige Böswilligkeit der Tiere, sondern eine Abwehrreaktion gegen die Situation. In den meisten Fällen befinden sich Tier und Mensch einfach nur zur falschen Zeit am falschen Ort, nämlich dann, wenn der Mensch sich zu nah an das Nest des Insekts befindet. Die Insekten übertragen infolge des Stichs ein sogenanntes Stichgift, welches Juckreiz auslöst und auch bei manchen Menschen zu einer allergischen Reaktion führt. Schmerzen sind ebenfalls normal, die jedoch mit dem zweiten oder dritten Tag nachlassen sollten. Als Hausmittel wenden viele direkt nach einem Insektenstich das Auflegen von Essigumschlägen oder Zitronenscheiben an. Dies zieht das Gift aus der Wunde und macht sie einigermaßen erträglicher. Dazu kommt, dass die Schwellung abnimmt. Daher ist diese Behandlung nach wie vor ein bewährtes Mittel. Zur Heilung ist Teebaumöl hilfreich. Als Alternative lassen sich jedoch Schüssler Salze gegen Insektenstiche anwenden, um die Begleiterscheinungen zu mildern.

 

Schüssler Salze gegen Insektenstiche einsetzen

Schüssler Salze InsektensticheUm die Schüssler Salze gegen Insektenstiche einzusetzen, sind folgende Salze notwendig:

Dieses Salz wird auch als Kochsalz bezeichnet. Es ist in der typischen Potenz D6 verfügbar und kommt auf die natürliche Weise in den Knochen, dem Knorpel, Magen und Nieren vor. Eingesetzt wird das Salz hauptsächlich deshalb, weil es den Flüssigkeitshaushalt des Menschen wieder in Ordnung bringt. Alternativ zu den Insektenstichen wirkt das Mittel auch bei Diabetes, Rheuma oder trockener Haut. Die Schüssler Salze gegen Insektenstiche werden oral eingenommen, häufig in Form von Tablette oder Globuli. Eine Alternative ist eine Salbe, die das Salz enthält. Allerdings ist es notwendig, dass die meisten Apotheken diese Salbe erst anrühren müssen. Daher ist es empfehlenswert, die Schüssler Salze gegen Insektenstiche über das Internet zu beziehen, wo es viel einfacher ist, an die entsprechenden Präparate zu gelangen. Zudem diese auch immer eine große Auswahl an geeigneten Mitteln haben, die man zum selben Zweck einsetzen kann. Die meisten Online-Shops liefern die Waren auch auf Rechnung, so dass erst im Anschluss des Erhalts eine Zahlung erforderlich ist. Außerdem: Sie liefern die Medikamente direkt bis zur Haustür.

 

Die Dosierung der Schüssler Salze gegen Insektenstiche

Was die Dosierung der Schüssler Salze gegen Insektenstiche angeht, möchten wir keine pauschale Aussage treffen, da es einem Fachmann zu überlassen ist, wie er die Salze dosiert. In der Regel ist dies der Homöopath oder Heilpraktiker. Auch manche Allgemeinmediziner sind in der Lage, den richtigen Umgang mit den Schüssler Salzen zu pflegen. Doch der Heilpraktiker erstellt für gewöhnlich mittels Antlitzanalyse eine Basis, um die Dosierung festzulegen. Halten Sie sich genau an dessen Angaben, denn eine eigenmächtige Einnahme kann zur Über- oder Unterdosierung führen und somit Effekte mit sich bringen, mit denen man nicht rechnet. Es handelt sich zwar um ein natürliches Produkt, doch ist stets Vorsicht geboten, wenn man mit den Schüssler Salzen hantiert.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.