Schüssler Salze zur Wundheilung einnehmen

Wunden sind innere oder äußere Verletzungen. Kurze Zeit nach der Entstehung beginnt der Körper damit, die Wunden zu schließen, indem er neues Zellgewebe aufbaut. Diesen Zellaufbau kann der Betroffene durch die Einnahme von Schüssler Salze zur Wundheilung unterstützen. Bei den meisten Wunden wird mit einem Pflaster, einem Verband oder ähnlichem gearbeitet. Durch die Einnahme von Schüssler Salzen ist es möglich, den Körper von innen dazu anzuregen, schneller neues Gewebe zu bilden. Heilt eine Wunde schlecht, empfehlen sich Schüssler Salben, um die Heilung zu beschleunigen.

 

Welche Salze bei Verletzungen?

Zur inneren Unterstützung der Wundheilung sind folgende Schüssler Salze einzunehmen:

Schüssler Salze WundheilungNr. 3 hilft dabei, das Immunsystem zu stärken, damit sich keine Entzündung an der betroffenen Stelle bilden kann. Bei einer Verletzung sind Nerven beschädigt, der Patient hat Schmerzen. Um den Nerven den Nährstoff zu geben, wieder zusammen zu wachsen, gibt es Schüssler Salz Nr. 5. Die Nr. 8 ist für die Regelung des Flüssigkeitshaushalts und Nr. 9 für den Stoffwechsel. Dieser wird dazu angehalten, beschleunigt zu arbeiten. Um die Neubildung von Gewebe zu verstärken, nimmt der Patient die Nr. 12. Zuletzt ist da das Salz Nr. 24, ein Ergänzungssalz, das für die Blutbildung eine Bedeutung hat und sich auch auf die Haut auswirkt.

 

Wie nehme ich die Salze ein

Diese insgesamt sechs verschiedenen Salze nimmt der Patient zwischen dreimal bis sechsmal am Tag ein, jeweils ein bis zwei Tabletten von jedem Salz. Die Salze lässt der Betroffene im Mund langsam zergehen, dabei spielt es keine Rolle, ob er jedes Salz einzeln, immer zwei oder drei oder alle gemeinsam nimmt. Es ist auch möglich, die Tagesdosis aller Tabletten in heißem Wasser aufzulösen, um sie dann über den Tag verteilt schluckweise zu trinken. Beim Auflösen ist darauf zu achten, dass die Salze nicht mit Metall in Berührung kommen, es sind also Holz- oder Plastiklöffel zu verwenden.

 

Wie wirken Schüssler Salze?

Schüssler Salze zur Wundheilung sind Mineralsalze, die bereits im Körper vorhanden sind. Ihr Entdecker, der Arzt Doktor Schüssler, ging davon aus, dass bei einem Fehlen der Mineralsalze die Zellen nicht mehr richtig funktionieren können und sich somit Krankheitssymptome ausbilden. Nun ist es bei einer Wunde nicht so, dass ein Salz im Körper fehlt. Die Einnahme der Schüssler Salze ist notwendig, weil der Körper einen vermehrten Bedarf an den oben genannten Salzen hat, um die Wunde schnell schließen zu können. Nach der Aufnahme, im günstigsten Fall schon über die Mundschleimhaut, transportiert das Blut die Salze an die Stellen im Körper, wo sie nötig sind. Dies ist möglich, da die Salze sehr hoch potenziert, das heißt verdünnt, sind. So können sie durch Zellwände aufgenommen werden, ohne den langen Weg über den Verdauungstrakt zu nehmen. Sie sind schneller an Ort und Stelle und können eher dem Körper helfen, mit einer Verletzung fertig zu werden. Als Unterstützung zur innerlichen Therapie ist die Verwendung von Salben möglich, die äußerlich auf die betroffene Selle aufzutragen ist.




Leave a Reply

*
Security: 821e43306bd25de049704ecabb08c090

Kostenloser Newsletter

  • GRATIS Schüssler Salze Anwendungsliste
  • Alle neuen Beiträge per E-Mail
  • Updates über hilfreiche Downloads
  • Infos rund um natürliche Gesundheit
  • und vieles mehr!