Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salze gegen Pickel gezielt einsetzen

Schüssler Salze gegen Pickel einzusetzen, ist seit einigen Jahren eine beliebte Alternative gegen die üblichen Produkte aus der Drogerie und den scharfen Mittelchen, welche die Schulmedizin zum Teil zu bieten hat. Pickel tauchen nicht nur unbedingt in der Pubertät auf. Manche Menschen haben auch Probleme mit ihnen, wenn sie längst in den Mid-Dreißigern sind. Das frustriert! Vor allem, wenn scheinbar nichts helfen will. Pickel sind ein Zeichen dafür, dass die Haut krank ist. Viele Menschen wissen es nicht besser und beginnen, an ihnen herumzudrücken, sobald ein wenig gelbes Sekret auf ihnen zu erkennen ist. Wichtig: Niemals mit schmutzigen Fingern an Pickeln herumdrücken! Das macht sie eher schlimmer, als besser.

Pickel tauchen bei den unterschiedlichsten Personen auf. Dazu in verschiedenen Varianten. Im Grunde ist ein Pickel eine verstopfte Hautpore. Je größer die Poren, desto größer wirkt der Pickel und umso mehr Schmutz sammelt sich auch in ihnen. Für gewöhnlich werden für diese Fälle verschiedene Waschgels und Reinigungswässerchen angeboten. Häufig ist es jedoch so, dass die dennoch empfindliche, geschundene Haut sie nicht verträgt. Sie reagiert mit Rötungen und womöglich noch mehr Pickeln. Drückt man dann an ihnen herum, verteilt sich der überschüssige Talg innerhalb der Hautkanäle. Wo ein Pickel verschwindet, kommt er an einer anderen Stelle wieder zum Vorschein. So ergibt sich ein Teufelskreis, aus dem es häufig kaum ein entrinnen gibt. Doch Schüssler Salze gegen Pickel einzusetzen, hat sich innerhalb der letzten Jahre sehr bewähren können.

 

Schüssler Salze gegen Pickel – Welche nutzt man am besten?

In erster Linie gilt es, einen Heilpraktiker aufzusuchen, der sich mit den Salzen auskennt. Denn er wird wissen, welche Salze gut miteinander funktionieren. Für gewöhnlich nutzt er bis zu drei Salze der folgenden Nummern:

[note]

[/note]

Schüssler Salze gegen PickelAlle Salze haben ihre positive Wirkung auf Pickel und lindern die Schmerzen und lassen später auch Pickelmale verschwinden. Allerdings kommt es immer darauf an, wie stark die Pickel jeweils ausgeprägt sind oder woher sie kommen. Teilweise beginnt der Körper, mehr Talg zu produzieren, je nachdem wie viel er isst. Bei Frauen können die Hormone eine große Rolle spielen. Während Gynäkologen in solchen Fällen üblicherweise die Pille verschreiben, helfen Schüssler Salze ohne weitere Nebenwirkungen. Jedoch ist es wichtig, den Facharzt aufzusuchen, damit dieser die richtige Mischung zusammenstellen kann.

 

Schüssler Salze gegen Pickel richtig einnehmen

In welcher Form man die empfohlenen Schüssler Salze einnimmt, ist Sache des Nutzers. Sie sind in Tablettenform und als Globuli erhältlich. Für gewöhnlich nimmt man die Tabletten ein und lässt sie auf der Zunge zergehen. So können sie ihre Wirkung Schritt für Schritt entfalten. Alternativ dazu geht auch ein Heißgetränk, welches keinesfalls mit einem Metall-Löffel umgerührt werden sollte.

 

Schüssler Salze gegen Pickel – In Form von Salbe

Eine Alternative für die Tabletten ist eine Salbe, die mit speziellen Schüssler Salzen angereichert ist. Die bewährten Schüssler Salze sind hier die Nummern 12, 14, 15, 21 und 24, die gegen die lästigen Erscheinungen im Gesicht eingesetzt werden. Die Salbe wird einfach aufgetragen und wirkt so von außen nach innen.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.