Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salze für den Kreislauf nutzen

Der menschliche Kreislauf kann sehr instabil sein und richtet sich teilweise nach äußeren Einflüssen, die immense Wirkung auf den Kreislauf haben können. Auch abhängig vom Alter her ist der Kreislauf des Menschen sehr unterschiedlich und kann beispielsweise davon beeinflusst werden, ob Stress besteht, selbst die Jahreszeit hat manchmal damit zu tun, wenn es einem nicht ganz so gut geht. Im Leben einer jeden Frau, als auch bei Männern kommen irgendwann die Wechseljahre, in denen der Kreislauf zudem stark beansprucht wird. Selbst in Hochleistungszeiten macht er manchmal schlapp. Um dem vorzubeugen, gibt es Schüssler Salze, die eine unterstützende Wirkung zu bieten haben. Sie sind einfach einzunehmen und dabei noch vollkommen ungefährlich. Allerdings sollte man sich zuvor mit einem Facharzt unterhalten haben, damit dieser bestimmen kann, welche Schüssler Salze wirklich sinnvoll für die tägliche Benutzung sind.

 

Welche Salze zu welchem Anlass?

Schüssler Salze KreislaufNehmen wir zunächst die Jahreszeiten in Angriff: Im Frühling fühlt man sich oft schlapp, oft ist von der Frühjahrsmüdigkeit die Rede. Hierzu gibt es vor allem die Schüssler Salze 3, 5 und 10, die blutbildend wirken und dazu eine gute Wirkung auf das Immunsystem haben und die Abwehr stärken können. Gifte werden ausgeleitet und belasten nicht länger den Körper. Im Sommer kommen Pollen zum Zug, wo Schüssler Salze gegen die Allergie bis zu einem gewissen Maß entgegenwirken können. Auch das Schwitzen wird mit ihnen angenehmer, denn durch die Regulierung des Stoffwechsels leisten die Schüssler Salze 5, 8 und 10 großes. Wer speziell etwas für die Abwehrkräfte tun möchte, kann sich die Schüssler Salze 1, 3 und 7 genauer ansehen. Sie bauen auf und senken die Müdigkeit, die oft aufkommt, wenn der Kreislauf nicht mehr ganz so stark ist. Im Herbst werden die Tage kürzer und daher unangenehmer für den Körper. Er weiß nicht mehr so genau, wie er sich erholen soll und wenn er eigentlich noch Schlaf braucht, ist es bereits hell. All das hängt auch mit dem Kreislauf zusammen und nicht selten erlebt hierbei jemand einen Zusammenbruch. Auch da helfen Nummer 3, 5 und 6 weiter. Die Leistungsfähigkeit wird verbessert und die Müdigkeit eingedämmt. In sämtlichen Fällen hilft ein Heißgetränk, in dem die verschiedenen Salze aufgelöst werden. Getrunken werden kleine Schlucke in warmem Zustand. Bitte nicht vergessen, dass man Schüssler Salze nicht mit einem Metalllöffel umrühren darf. Das schwächt die Wirkung ab.

 

Weitere Möglichkeiten der Anwendung

Wer mitten in den Wechseljahren steckt, kann die Schüssler Salze für den Kreislauf sehr gut nutzen. Hier wird auf die Salze 1, 3 und 7 gesetzt. Denn sie lindern die Wechseljahresbeschwerden und gleichen einen Mangel an Progesteron aus. Zugleich kann ein Östrogen-Mangel ausgeglichen werden. Oft bemerkte Nebenwirkungen wie ausfallende Haare oder Blasenschwäche werden auch gelindert. Hitzewallungen wirkt man mit der Nummer 3 entgegen. Dazu kommt eine Stärkung der Konzentration. Die Nummer 7 kümmert sich dagegen um die Eierstöcke, die gestärkt werden. Gleichzeitig werden Menstruationsbeschwerden gelindert und Verkrampfungen und Krämpfe allgemein verbessert. Auch hier besteht die Möglichkeit eines Heißgetränks, oder einer Kur, die 3 bis 6 Wochen in Anspruch nimmt. Genutzt werden die Schüssler Salze für den Kreislauf nach Gutdünken.

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.