Schüssler Salze

Ihr Ratgeber rund um die wertvollen Schüssler Salze

Schüssler Salz Nr. 1 (Calciumfluorid) und seine Wichtigkeit

Das sogenannte Flussspat gehört zu einem der wichtigsten Versorgungszusätzen für Jung und Alt der ganzen Schüßler Salze. Das weiße Pulver enthält Calciumfluorid und versorgt den Knochenbau, Muskel und Sehnen sowie die Zähne. In der Schüssler Salz Nr. 1 Anwendung ist zu unterscheiden zwischen der oralen Einnahme und der Anwendung mit Creme. Während die orale Einnahme den Körper als ein Ganzes mit Calciumfluorid versorgt, wirkt die Creme dort, wo sie aufgetragen wird. Das Schüssler Salz Nr. 1 findet überwiegend Verwendung bei Gelenkschmerzen, Krampfadern und Hauterkrankungen. Vor allem in der Schwangerschaft wird die Nr. 1 angewendet, um der Schwangeren genügend Mineralien zuzufügen, da das Ungeborene viel Calcium und Fluorid der Mutter entzieht. So entstehen oftmals Wadenkrämpfe, die durch das Salz Nr. 1 vermindert werden und die Schwangerschaft erleichtert.

Schüssler Salze werden von verschiedenen Herstellern angeboten
(Klicken für mehr Infos):

Schüssler Salz Nr. 1 und seine Wirkung

In Tablettenform verabreicht, lässt man diese auf der Zunge zergehen, sodass die Bestandteile durch die Mundschleimhaut aufgenommen werden können. Bei der oralen Einnahme durchläuft so das Salz Nr. 1 die Blutgefäße und transportiert das Calciumfluorid in das Bindegewebe, die Knochen und Muskeln des Körpers, wo es seine Wirkung ausbreitet. Dort versorgt das Schüssler Salz Nr. 1 das System mit dem Mineral, das für den Kalk- und Calciumgehalt unterstützend wirkt. Die Schüssler Salz Nr. 1 Wirkung setzt bei manchen Beschwerden sofort ein. Wadenkrämpfe lassen zügig nach, Gelenkschmerzen klingen ab. In der Schwangerschaft werden durch den Entzug von Fluorid oftmals die Zähne der werdenden Mutter angegriffen. Eine regelmäßige Einnahme des homöopathischen Salzes bietet der werdenden Mutter eine ausreichende Fluoridzufuhr, die in der Wirkung feste und gesunde Zähne für Mutter und Kind zeigt. Durch die Einnahme von Schüssler Salz Nr 1 wird sowohl das Bindegewebe als auch der Stützapparat gefestigt. Die Haut erhält mehr Spannkraft, da das Schüssler Salz in der obersten Hautschicht ebenfalls zur Wirkung kommt.

schüssler salze 1

Schüssler Salz Nr. 1 und die richtige Dosierung, die zum Erfolg führt

Schuessler Salz Nr. 1Je nach Anwendungsbereich sollte bei körperlichen Beschwerden die Schüssler Salz Nr. 1 Dosierung einem ausreichenden Umfang entsprechen. Bei akuten Schmerzen wird eine Dosis von täglich ein bis drei Tabletten empfohlen. Dabei ist zu beachten, dass die Tablette auf der Zunge zergeht, um das darin enthaltende Calciumfluorid durch die Mundschleimhaut in den Körper zu transportieren. Diese Dosierung sollte über einige Tage beibehalten und dann bei Abklingen der Beschwerden dementsprechend reduziert werden. Zusätzlich kann bei hohem Schmerzfaktor die Salbe zum Einsatz kommen. Zwei bis drei Mal soll sie auf die schmerzenden Stellen dünn aufgetragen werden. Beachtet werden muss, dass die Creme nicht nach dem Motto: „Viel Salbe hilft viel“ angewendet werden sollte. Dünn aufgetragen ermöglicht man der Salbe, die Wirkstoffe sich entfalten zu lassen und durch die Haut in das Gewebe dringen zu können. Als Unterstützung zur körpereigenen Produktion von Calciumfluorid eingenommen, ist eine Tablette im Abstand von drei Tagen ausreichend. Wird dem Körper ohne krankhaften Befund zu viel Calcium zugefügt, scheidet der Körper zu viel dosiertes Calcium ungenutzt wieder aus. Eine Überdosierung von Schüssler Salz Nr. 1 führt zu keinerlei gesundheitlichen Schädigungen. Dennoch sollte in der Schwangerschaft die optimale Dosierung für die werdende Mutter durch den Arzt eingestellt werden.

Folgende primäre Anwendungsgebiete gelten für die Schüssler Salze 1
(Klicken für mehr Infos):

Falls das gewünschte Anwendungsgebiet nicht dabei ist, bitte einfach in der linken Menüleiste nachsehen!

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wir und unsere Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben.